Mit dem Zug auf die Höhen, mit dem Rad in die Täler

Ungeübte Radler kommen auf den Schwarzwälder Bergstrecken leicht an ihre Grenzen. Aber kein Problem: Für sportlich nicht so ambitionierte Radfahrer steuern an Wochenenden und Feiertagen Schwarzwälder Radbus-Linien die hochgelegene Orte an.

Die Fahrräder werden – nach Voranmeldung – im Anhänger transportiert. Von oben radelt man dann auf aussichtsreichen Strecken und durch romantische Täler wieder zurück. Den Service nutzen im Sommer viele Familien und Cliquen zur vergnüglichen Fahrradtour.

Die Fahrrad-Busse von Südbaden-Bus (www.suedbadenbus.de) starten vom West- und Südrand, im mittleren Schwarzwald fährt die SWEG-Radbuslinie (www.sweg.de) und den Nordostrand bedient der Südwestbus (www.suedwestbus.de).

Aber auch die Regionalzüge der Bahn lassen sich hervorragend nutzen. Auf einigen Strecken braucht man für das Fahrrad nicht einmal ein Ticket. Detaillierte Infos gibt es unter www.railandrelax.de

blank

Bildbeschreibung:

Wer den Schwarzwald ganz entspannt entdecken möchte, genießt die bergige Landschaft und die romantischen Täler des mittleren Schwarzwalds vom Zug aus. Die Schwarzwaldbahn fährt stündlich von Karlsruhe über Villingen, Donaueschingen nach Konstanz. An der 252 Kilometer langen Bahnstrecke liegen 24 Orte, die zum Verweilen und Bummeln einladen.

 

Copyright

© DB Regio ; „Foto frei zur Veröffentlichung nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung über den Schwarzwald“

Bitte melden Sie sich an um Pressebilder herunterzuladen!  hier gehts zur Anmeldung »