Schwarzwaldhochstrasse

Die Schwarzwaldhochstraße ist die älteste und vielleicht schönste Touristenstraße im Schwarzwald. Sie schlängelt sich von Baden-Baden kurvenreich hinauf zur Bühlerhöhe und dann zwischen 800 und 1000 Meter Höhe entlang der schönsten Aussichtsberge des Nordens.

Bereits 1932 wurde die Straße eingeweiht – von ihrem Charme hat sie bis heute nichts verloren. Sie verläuft in einer Höhe zwischen 800 und 1000 Metern und eröffnet dem Besucher zauberhafte Blicke in den Schwarzwald, die Rheinebene und bis zu den Vogesen.

Hornisgrinde und Mummelsee: Naturgegebene Anziehungspunkte sind die Hornisgrinde, mit 1184 Meter der höchste Berg im Nördlichen Schwarzwald, der sagenumwobene Mummelsee (988 Meter hoch gelegen), die Naturschutzgebiete am Schliffkopf und am Ruhestein sowie die Schwarzenbachtalsperre.

Die Schwarzwaldhochstraße beginnt in Baden-Baden, der weltbekannten Bäder-, Urlaubs-, Kongress- und Festspielstadt am Westrand des nördlichen Schwarzwaldes. Hier lockt der Besuch des Kurhauses mit einer der schönsten Spielbanken der Welt und des Kurparks an der Lichtentaler Allee, im 19. Jh. die Promenade des europäischen Hochadels.

Steil und kurvenreich aufsteigend erreicht die Straße auf der Bühlerhöhe schon bald ihren Kamm. In einer Höhe zwischen 800 und 1000 Meter über dem Meeresspiegel verläuft die Passstraße weiter, die würzige Höhenluft und die bezaubernden Aussichten laden immer wieder zum Stopp ein. Gönnen Sie sich die Einkehr in ein idyllisches Höhenhotel oder in einen typischen Berggasthof. Genießen Sie die weltoffene Gastlichkeit der Schwarzwälder Wirte, ein Blick in die Speisekarte lässt Sie die Nähe Frankreichs spüren.

Winter: Im Winter ziehen Loipen und Abfahrtshänge die Sportbegeisterten an, in den anderen Jahreszeiten treffen sich Wanderer und Mountainbiker, um Landschaft und Natur zu geniessen. Wer Spaß und Action sucht, kann sich auf der Ganzjahresbobbahn am Mehliskopf vergnügen. Unterhalb der Hornisgrinde erreicht die Straße den fast kreisrunden Mummelsee, einen Karsee, der in der letzten Eiszeit entstanden ist. Es geht die Sage um, dass nachts im Mondlicht Nixen, auch Mümmlein genannt, aus dem See auftauchen. Tagsüber jedoch ist der See ein ebenso beliebtes wie belebtes Ausflugsziel.

Im Naturschutzzentrum Ruhestein erfährt der Besucher Interessantes über die Entstehung der einmaligen Landschaft sowie über die Flora und Fauna im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Von Mai bis Oktober werden geführte Wanderungen zu verschiedenen Themen angeboten, im Winter Schneeschuhwanderungen.

Ein besonderes Erlebnis bietet der Lotharpfad am Schliffkopf. Er ist ein Ergebnis des Weihnachtsorkans Lothar, dem 1999 riesige Waldbestände zum Opfer fielen. Er erinnert nicht nur an die Verwüstungen durch den Orkan, sondern führt mitten durch das wieder ausschlagende Leben zwischen den umgestürzten Bäumen.

Ein Bildband: "Die Schwarzwaldhochstraße - Geschichte und Geschichten" präsentiert Ihnen auf 320 gebundenen Seiten einen Überblick zur berühmtesten und ältesten Schwarzwälder Ferienstraße.

Mehr Infos über die Schwarzwaldhochstrasse beim Verein der Schwarzwaldhochstrasse e.V. Rosenplatz 3, 72270 Baiersbronn, Tel. +49 7442 8414-0,  www.schwarzwaldhochstrasse.de

Bad Peterstal-Griesbach

Genießen Sie in Bad Peterstal-Griesbach das Wandern auf drei TOP-Premiumwegen:

Weiter lesen...

Baden-Baden

Durch seine günstige Lage in dem durch die Schwarzwaldhöhen geschützten, jedoch zur Rheinebene hin offenen Tal der Oos hat Baden-Baden ein sehr mildes Klima mit zeitigem Frühjahr und langem, sonnigen Herbst.

Weiter lesen...

Baiersbronn

Baiersbronn mit seinen Ortsteilen erstreckt sich auf über 20 km im oberen Murgtal zwischen dem Schliffkopf und Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße bis Schönmünzach.

Weiter lesen...

Bühl

Bühl mit seinen Stadtteilen erstreckt sich von der Rheinebene bis über 1.000 Metern an der Schwarzwaldhochstraße. Bis Baden-Baden sind es ca. 10 km, bis nach Karlsruhe ca. 40 km. In ca. 10 Minuten erreicht man von Bühl aus die deutsch-französische Grenze.

Bühl liegt direkt an der Autobahn A5 Karlsruhe - Basel (Ausfahrt Bühl, Nr. 52). Ein Bahnanschluss ist ebenfalls vorhanden. Der Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden liegt ca. 20 km westlich von Bühl.

Weiter lesen...

Bühlertal

Von der Rheinebene über die Weinberge und die hügelige Vorbergzone erstreckt sich die Ferienregion Bühlertal bis hinauf zum Scheitel des nördlichen Schwarzwaldes in rund 1000 Meter Höhe. Zwischen der Badischen Weinstraße und der Schwarzwaldhochstraße fasziniert die Vielfalt der Landschaft.

Weiter lesen...

Forbach

Mit seinen riesigen Wäldern, den Waldseen und der abwechslungsreichen Flusslandschaft bietet sich der Luftkurort Forbach als ideales Wandergebiet im Nordschwarzwald an. Die Schwarzenbach-Talsperre, ein zwei Kilometer langer Stausee im Herzen der Ferienregion ist im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus nah und fern. Rund um den Mehliskopf und Herrenwies erstreckt sich ein ausgedehntes Skigebiet mit Liften und Loipen. Zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sowie zwei Campingplätze stehen den Gästen zur Verfügung.

Weiter lesen...

Freudenstadt

Ganz gleich, ob sportlich oder kulturell, in der Genussregion Freudenstadt kommen Sie in Ihrer wertvollen Freizeit voll auf Ihre Kosten.

Weiter lesen...

Sasbach-Obersasbach

Zwischen grünen Wiesen und Kirschbäumen gelegen.

Weiter lesen...

Sasbachwalden

Manchem Ort wohnt ein ganz besonderer Zauber inne.

Weiter lesen...

Seebach

Im Mummelseedorf Seebach wird Gastfreundschaft gelebt. Hier gibt es unzählige Aktivitäten zu allen Jahreszeiten. Schöne Ausflugsziele, romantische Berghütten, bestens ausgeschilderte Wege, ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm und Genüssen für alle Sinne warten auf die Gäste.

Weiter lesen...

Unterkunft suchen

   Detailsuche »